Sexualisierte Gewalt

Möchten Sie eine Anzeige erstatten?
Melden Sie sich umgehend in der nächstgelegenen Polizeidienststelle!
Wenn Sie eine Anzeige bei der Polizei erstattet haben, dann kann eine Spurensicherung in den ersten 72 Stunden nach der Tat rund um die Uhr in den Rettungsstellen der Charité stattfinden.
In der Zeit von Montag - Freitag, 8:00 - 18:00 Uhr erfolgt die Untersuchung durch eine Rechtsmedizinerin der Gewaltschutzambulanz in Zusammenarbeit mit der Gynäkologie / Chirurgie, außerhalb dieser Zeiten ausschließlich durch MitarbeiterInnen der Gynäkologie / Chirurgie.

Ab 01.Juli 2016
Wenn Sie noch keine polizeiliche Anzeige erstatten möchten (VSS):
In diesem Fall kann eine vertrauliche Spurensicherung (VSS; Spurensicherung ohne polizeiliche Anzeige) nach sexualisierter Gewalt in den Rettungsstellen der Charité in den ersten 72 Stunden nach der Tat in der Zeit von Montag - Freitag, 8:00 - 18:00 Uhr, stattfinden – vereinbaren Sie dazu unbedingt einen Termin mit uns (t: +49 30 450 570 270) und bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte und Ihren Personalausweis / Pass oder ein anderes Ausweisdokument mit.
Wir lagern die DNA-Spuren für ein Jahr, in dieser Zeit können Sie eine Anzeige erstatten und die Polizei kann die Spuren bei uns abholen.
Nach einem Jahr werden die Beweismittel entsorgt, ohne dass eine zusätzliche Information versandt wird.

Kontakt

Gewaltschutzambulanz

Hilfe für Betroffene

Flyer

Information zur Gewaltschutzambulanz

Gewalt gefährdet Ihre Gesundheit

Anmeldung
t: +49 30 450 570 270
f: +49 30 450 7 570 270

Spendenkonto

Wenn Sie die Einrichtung unterstützen möchten, können Sie folgendes Bankkonto verwenden:

Charité-
Universitätsmedizin Berlin
Deutsche Bank
IBAN:
DE 68 100700000592979900
BIC: DEUTDEBBXXX
Verwendungszweck:
615 00 911

Lageplan

Um den Lageplan zu vergrößern, klicken Sie bitte auf das Bild!